Friedwald ® Naturbestattung Vortrag - Ausstellung Kunst & Glaube Cornelis Monsma

Friedwald
Friedwald

Bestattungsinstitut Welt-Bestattung - Tag der offenen Tür

Samstag, 29. September 2012 von 13:00 – 19:00 Uhr

Welt-Bestattung – Das Haus der individuellen Bestattungen

 

FriedWald ® - Vortrag um 14:00 Uhr (Referentin Julia Schortemeier)

Ausstellung „Kunst & Glaube“ (Künstler Cornelis Monsma) neu in unseren Ausstellungsräumen.

Designer-Urnen Ausstellung (aktueller Wettbewerb „die schönste Urne Deutschlands“)

Sargausstellung - unsere neuen Särge „Lebensfluss mit Edelsteinen“ und Künstlersarg „Tigerauge-Design“.


Dieser „Tag der offenen Tür“ bietet Ihnen die Gelegenheit in Ruhe sich - über die verschiedensten Bestattungsarten einen Überblick zu verschaffen (auch diese, die momentan im Trend sind) - über die Individualität von Bestattungswünschen zu informieren - über Bestattungsvorsorge zu informieren oder - in unseren Ausstellungsräumen umzusehen.

 

Leider wird das Thema „Tod und Sterben“ in unserer Bevölkerung immer noch zu einem Tabuthema oder einfach, um nicht mit unangenehmen Gefühlen konfrontiert zu werden in eine dunkle Ecke geschoben. Erst dann, wenn wir durch den Tod eines Angehörigen konfrontiert werden, holt uns die Realität ein. Bis dahin wird Sterbenden und Trauernden in unserer Gesellschaft eher eine Außenseiterrolle zugeschrieben.

 

Mehr noch: Fast jeder weiß, dass das Gefühl der Trauer ein vergängliches Gefühl ist, und damit verbunden ein wichtiger Prozess der Verarbeitung von Verlust- und Trennungserlebnissen.
Gehen wir bewusst mit dem Thema Trauer um, erwartet uns am Ende nicht nur die Verarbeitung des Verlustes, sondern auch eine positive Entwicklung der Persönlichkeit und eine neue Lebendigkeit.

Kreatives Zutun bei der Gestaltung der Feierlichkeiten und Traueranzeigen können Hinterbliebene ermutigen sich von der lähmenden Passivität der Trauer zu befreien.

 

Auch der Trend der Beisetzungen hat sich in den letzten Jahren gewandelt. In unserem technisierten Zeitalter wollen viele Menschen aus den verschiedensten Gründen die eingetretenen Pfade verlassen und sind auf der Suche nach individuellen Bestattungsmöglichkeiten.

Sei es, dass die Hinterbliebenen dem Verstorbenen mit einem besonderen Musikwunsch zur Trauerfeier eine letzte Ehre erweisen, die Trauerfeier mit einer besonderen Zeremonie in Ablauf und Gestaltung umrahmen oder dem Verstorbenen eine Bestattung an einem von ihm liebgewonnenen Ort zu erfüllen. Die Nachfrage zu Naturbestattungen wird immer stärker, wie die Wünsche nach einer Baumbestattung, Bergwiesenbestattung, Bergbachbestattung, Felsbestattung, Flugbestattung, Flussbestattung, Seebestattung, Waldbestattung oder Windbestattung. Auch außergewöhnlichere Wünsche, wie der Einzigartigkeit eines Menschen in einem Erinnerungs-Diamanten als Unikat (Diamantbestattung) als unvergängliches Erbstück über Generationen Ausdruck zu verleihen sind inzwischen Normalität geworden.

Sie finden uns in der Bronnbachergasse 14, zwischen Marienkapelle und Juliuspromenade(Ulmer Hof).

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0