Naturbestattung Friedwald® Waldführung am 28-09-2012 Würzburg

Wir laden Sie ein zu einer Friedwald® Waldführung am Freitag, 28. Sept. 2012

 

Dieser kostenfreie Ausflug zum Schwanberg/Rödelsee mit Gruppenwaldführung ist für alle Interessierte gedacht, die sich mit Angehörigen, Freunden und Bekannten über das Friedwald® Konzept vor Ort in der Natur informieren möchten.  Wer zuerst kommt ist dabei bei einem wunderschönen Ausflug auf den Schwanberg. Die interessante Waldführung (ca. 1 Stunde) wird von den Schwestern der Evangelisch Lutherischen Pfründestifung durchgeführt.   Wir freuen uns auf Sie.  

Der Bus fährt um 14:00 Uhr in Würzburg, bei Welt-Bestattung, Bronnbachergasse 14 ab.

Anmeldung erforderlich.

 

Anmeldungen:

Bitte melden Sie sich rechtzeitig für den Ausflug zum Schwanberg bis spätestens

Montag, den 17. Sept. 2012, unter Tel. 0931 46088479 oder 01772351359 
oder E-Mail: angela.stegerwald@welt-bestattung.de mit der genauen

Personenzahl an, da nur eine bestimmte Anzahl von Plätzen im Bus zur Verfügung steht.

 

Friedwald®  Waldführungen

Ein Baum als letzte Ruhestätte – das ist FriedWald.
Doch was heißt das wirklich, am Baum beigesetzt zu werden? Wie habe ich mir eine Grabstätte in einem FriedWald vorzustellen? Antworten auf diese und viele weitere Fragen bekommen Sie bei einer Waldführung durch den FriedWald.

 

Kostenlose Waldführungen in allen 42 FriedWald-Standorten ermöglichen das Kennenlernen der Bestattung in der Natur. Interessenten haben hierbei Gelegenheit, die Atmosphäre des Waldes zu erleben. Bei einer etwa einstündigen Führung – einer Mischung aus Waldspaziergang und Informationstour – machen sie die Schwestern der Evangelisch Luth. Pfründestiftung sowohl mit dem Waldbild,  als auch mit dem Konzept der Naturbestattung bekannt und informiert über Grabarten, Baumauswahl, Beisetzung und Sicherheit im FriedWald. Interessenten können alle Fragen stellen, die sich ihnen zur alternativen Bestattung auftun. Nach einer Waldführung wissen viele Teilnehmer, ob der Wald für sie als letzte Ruhestätte infrage kommt.

Zudem bietet eine Waldführung immer auch die Möglichkeit, seinen eigenen, persönlichen Baum zu finden. „Manche Menschen haben bestimme Vorstellungen von ihrem Baum. Die einen suchen einen jungen-, andere einen hochgewachsenen schlanken-,  und wieder andere einen skurrilen Baum. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0