Bestattung Würzburg Die Diamantbestattung hat sich als echte Alternative zu den bestehenden Bestattungsarten etabliert.

Tag der offenen Tür in Würzburg
Diamantbestattung

Erinnerungsdiamanten stehen für die Belebung einer Erinnerungskultur zu Gunsten unserer Verstorbenen

Was vor kurzer Zeit noch unmöglich schien, hat sich als echte Alternative zu den bestehenden Bestattungsarten etabliert.

Aus der Kremationsasche eines Menschen werden echte Diamanten in höchster Qualität gefertigt, um Hinterbliebenen eine besondere Art des Gedenkens zu ermöglichen. Gerade in der heutigen Zeit, wenn Familienmitglieder nicht mehr am Heimatort Ihrer Eltern leben oder eine Grabstelle nicht mehr verlängert werden kann, bietet diese Möglichkeit eine aussergewöhnliche Alternative zu den bisherigen Bestattungsmethoden. Ehrung zur jeder Zeit an jedem Ort.

 

In einem patentierten Prozess wird in mehreren Schritten die Asche eines Verstorbenen in einen einzigartigen Erinnerungsdiamanten transformiert. Der in der Asche enthaltene Kohlenstoff wird extrahiert und wächst mithilfe hoher Temperatur und hohem Druck im mehrwöchigen Wachstumsverfahren zu einem einzigartigen Edelstein heran.

 

Der Wachstumsverlauf unterliegt strengen Qualitätskontrollen und um jegliche Verwechslung auszuschliessen, wird die Asche vor jeder Diamantsynthese auf ihre chemische Zusammensetzung untersucht, wobei eine Art „chemischer Fingerabdruck“ genommen wird, der hochpräzise Angaben über die Zusammensetzung jeder Kremationsasche liefert. Eine Lasergravur mit einer individuellen Referenznummer für jeden Diamanten dokumentiert seine genaue Herkunft. Unser Schweizer Partner und Herstellerfirma Algordanza legt Wert auf die Tatsache, dass keine Zusätze oder Beigaben bei der Herstellung verwendet werden, sodass der Erinnerungsdiamant ausschliesslich aus dem gewonnenen Kohlenstoff der Kremationsasche besteht. So einzigartig wie auch schon der verstorbene Mensch zu Lebzeiten war.

 

Abhängig vom Karatgewicht des bestellten Diamanten dauert die Transformation mehrere Monate. Das besondere dabei ist, dass ein jeder Diamant unterschiedlich Blau erstrahlt, was mit der Zusammensetzung der Asche in Verbindung steht. Es gibt keine zwei gleichen Erinnerungsdiamanten, so wie es keine zwei gleichen Menschen auf der Welt gibt. Nach Fertigstellung des Diamanten wird dieser in unserem Bestattungsinstitut feierlich in einem Zeremoniell an die Hinterbliebenen übergeben.

Eine weitere Philosophie unseres Instituts widmet sich dem häufigen Wunsch des „selbstbestimmten Loslassens“ in der Trauerphase. Erst wenn man persönlich dazu bereit ist, geht der Erinnerungsdiamant oftmals in Form eines Schmuckstücks an die nächste Generation weiter. Von der Mutter an die Tochter an das Enkelkind. Erinnerungen die nie vergehen

 

Für Interessierte veranstalten wir im Rahmen unseres „Tag-der-offenen-Tür“ am 02.04.2011 ab 11 Uhr eine Informationsveranstaltung, mit Diamanten zum anschauen und Vortrag in unserem Institut.

 

Dazu laden wir Sie gerne unverbindlich ein, um mehr zum Thema und zu den Preisen zu erfahren.

Sie haben noch Fragen zum Thema Diamantbestattung ???

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Jürgen (Samstag, 05 März 2011 21:47)

    Hallo Leute, sehr guter Beitrag. Ich komme vorbei. P.S. Ihr habt coole Webseiten

  • #2

    Sandner (Montag, 03 November 2014 01:15)

    Ich finde es gut das Informationsveranstaltungen zu diesen Thema angeboten werden.