Sarg - Urnenaustellung Designersärge Highlite der Formel 1 Sarg von der Sargfabrik Edertaler Holzwerk

Einladung zum Tag der offenen Särge (Tür)!

Ab dem 04.12.2010 in Würzburg (ca 100 m vom Weihnachtsmarkt entfernt.)

 

Neue Ideen für Sargformen kombiniert mit bewährter Handwerkskunst, das ist die Idee hinter unseren Individual-Särgen. Als Werbeträger gedacht, enstand so zum Beispiel unsere neueste Kreation: der Edertal-Racer.

Individual-Särge: Kunst und Design auch nach dem Tod

 

Bronnbachergasse 14

97070 Würzburg

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Julie (Mittwoch, 01 Dezember 2010 12:04)

    Klingt interessant. Ich hoffe ich bekomme am Samstag frei, dann kann ich auch mal vorbeischauen.

  • #2

    Andre' (Freitag, 03 Dezember 2010 17:11)

    Die Särge auf der Website sehen ja schon cool aus, ich schau auf der Ausstellung vorbei. Den Formel 1 Sarg muß ich Live sehen.

  • #3

    Lorenz (Freitag, 03 Dezember 2010 19:30)

    Nicht schlecht. Schauen kostet ja nichts. Ich bin am Samstag sowieso auf dem Weihnachtsmarkt. Dann werde ich mal eine Runde durch Ihre Austellung machen.

  • #4

    Gisela (Sonntag, 05 Dezember 2010 15:38)

    Eine Sarg Ausstellung zum Wohlfühlen, das passt natürlich nicht zum Thema und ist ehr etwas geschmacklos. Aber was ich dann in der Ausstellung gesehen hatte übertrifft alles was ich bis jetzt an Kunst und Design gesehen hatte. Wunderschöne antike Möbel und Kunstvoll im Detail gefertigte Särge wechseln sich in den Räumlichkeiten ab. Dazu kommt noch eine wunderschöne Deko von Gestecken und Kränzen. Hier findet man Standardsärge, klassische und moderne Truhen Designersärge und einen Individualsarg einen Formel 1 Sarg. Ich war echt begeistert. Wer keine Berührungsängste mit dem Thema Tod hat, der sollte sich die Ausstellung einfach mal ansehen.

  • #5

    Robert (Montag, 06 Dezember 2010 11:23)

    War am Sa. bei der Austellung, muß sagen gefällt mir sehr gut was die da machen. Auch die Beratung war Top

  • #6

    Manuel (Montag, 06 Dezember 2010 16:58)

    Ich ging auch mit gemischten Gefühlen zur Ausstellung. Dort angekommen war ich erst einmal überrascht von der Einrichtung. Warm, ausgefallen und teuer. Irgendwie seriös. Naja. Das Highlight war natürlich der Formel-1-Sarg. Nicht mein Fall, aber ich wollte trotzdem sehen, was es nicht alles gibt.

  • #7

    sebastian (Dienstag, 07 Dezember 2010 17:19)

    auch ich war bei der ausstellung anwesend und muss sagen ist schon sehr interessant zu sehen was alles möglich ist.
    ich persönlich habe die särge aber schon gekannt, als ein guter freund von mir im vergangenen jahr gestorben ist, hatte er auch einen sehr ausgefallen sarg.